Navigation

WIDERHALL

Wir freuen uns Ihnen die neue Ausstellung ´WIDERHALL` von Herrn Johannes auf der Lake vorstellen zu dürfen.

Ausgangspunkt für die Entwicklung der Ausstellung ´WIDERHALL` war die Lektüre der Jorge Luis Borges Erzählung ´Pierre Menard, Autor des Quijote´.

Darin wird von einem fiktiven Autor berichtet, der sich der Realität des Cervantesromans schriftstellerisch soweit genähert hatte, dass eine Diskrepanz zwischen Romanrealität und mittvollziehender Fiktion nicht mehr erkennbar war.

Borges thematisiert damit die grundsätzliche Frage einer möglichen, beziehungsweise unmöglichen Annäherung an künstlerische Realität sowie deren Erfassung und Bezeichnung.
Wie sollen, können oder müssen wir uns künstlerischen Wirklichkeiten gegenüber verhalten?
Möglich passiv, mit interesselosem Wohlgefallen rezipieren oder möglichst aktiv und mit historischem Bewusstsein sowie (paradoxer) individueller Objektivität agieren?

Johannes auf der Lake’s Antwort geht von einer reflektierenden Visualisierung in Form einer peripheren Textstruktur aus! Spannend!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.